04941 / 5011
Am Ellernfeld 10, 26603 Aurich
Folgen Sie uns:

Punktgewinn zum Saisonauftakt in Wolfsburg

10.09.2018 12:49

Punktgewinn zum Saisonauftakt in Wolfsburg Der Saisonauftakt der Auricher B-Juniorinnen in der Fussball Bundesliga ist gelungen. Mit einem 1:1 kehrten die Nachwuchs-Spielerinnen aus der Autostadt Wolfsburg zurück. Dabei hatten die Auricherinnen zunächst andere Schwierigkeiten zu bewältigen. Aufgrund eines Unfalls und einer Sperrung auf der A1 bei Bremen stand der Mannschaftsbus rund 1,5 Stunden im Stau. Die Fahrtzeit von 4,5 Stunden war überschritten, so dass der Busfahrer noch eine gesetzlich vorgeschriebene Zwangspause von 45 Minuten einlegen musste. Der Bus passierte somit erst um 16:20 Uhr die Einfahrtstore zum VfL-Stadion in Wolfsburg. Zuvor setzte die Spielleiterin die Anstoßzeit auf 16:45 Uhr fest. Der Aufsteiger aus Aurich agierte zunächst abwartend und zog sich tief in die eigene Hälfte zurück. Zwei Viererketten bildeten ein weitestgehend stabiles Abwehrnetz. Der deutsche Meister aus Wolfsburg hingegen agierte mit 3 Spitzen in einem 3-4-3 System und versuchte mit Angriffspressing frühzeitig Bälle zu erobern. Aurich beschränkte sich weitestgehend auf Defensivarbeit und versuchte durch Kontersituationen zum Erfolg zu gelangen. Die Rollen waren somit klar verteilt. Aurich mauerte hinten dicht und Wolfsburg versuchte das Bollwerk zu durchbrechen. Bis auf einige eher harmlose Schüsse waren echte Torchancen im ersten Durchgang eher Mangelware. Aurich hingegen kam kaum vor das Wolfsburger Gehäuse, stand dafür aber defensiv weitestgehend engmaschig und ließ nur ganz wenig Raum und Platz für die Wolfsburger Angreiferinnen, welche rund 80% Ballbesitz besaßen. So ging es für beide Teams in die Pause. Nach dem Seitenwechsel ein unverändertes Bild. Das mit zahlreichen Verbands- und DfB-Auswahlspielerinnen gespickte Team startete einen Angriffsversuch nach dem nächsten in Richtung Auricher Gehäuse. In der 44. Spielminute wurde VfL´s fünffache Nationalspielerin Kowalski an der Strafraumgrenze angespielt und nicht frühzeitig gestört. Der Ball knallte wie ein Strich unhaltbar ins obere rechte Eck. Aurichs Keeperin Iwwerks war chancenlos. Doch Aurich steckte nicht auf und stemmte sich weiter gegen die unermüdlichen Angriffsversuche. Eine Flanke von rechtsaussen fing SpVg-Torfrau Iwwerks ab und schlug Richtung Assing auf Linksaussen ab. Nationaltorhüterin Kassen vom VfL eilte heraus, kam aber nicht mehr an den Ball. Assing schloss aus rund 35 Metern eiskalt zum Ausgleich ab. In der Folge drückte wieder Wolfsburg auf die erneute Führung. Eine glänzend aufgelegte Iwwerks vereitelte zwei gute Einschussmöglichkeiten. In der fünfminütigen Nachspielzeit kam dann nochmal richtig Hektik aus. Zunächst musste Rothkegel verletzungsbedingt den Platz verlassen, danach knallte der Ball noch je einmal an die Latte und an den Pfosten. Ein nicht gegebenes Tor wegen Arbeitsstellung bewahrte die SpVg letztlich vor einer drohenden Auftaktniederlage. Am Ende ein ganz hart erkämpfter Punktgewinn für die junge Auricher Mannschaft gegen hoch überlegende Wolfsburgerinnen.

Sie sind hier: