04941 / 5011
Am Ellernfeld 10, 26603 Aurich
Folgen Sie uns:

Ostfriesische Juniorenmeisterschaft kürt vier neue Champions

01.07.2019 13:34

Ostfriesische Juniorenmeisterschaft kürt vier neue Champions Am Wochenende fanden in Aurich bereits zum sechsten Mal die ostfriesischen Juniorenmeisterschaften im Jugendfußball statt. Die SpVg Aurich lud gemeinsam mit der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse erfolgreiche Mannschaften der Altersklassen G, F, E und D Junioren zum großen Saisonfinale ein. Am Samstag startete das Turnier im Stadion am Ellernfeld traditionell mit dem Einmarsch der kleinsten Kicker. Beim G Jugend Turnier zeigte sich schnell, wer in diesem Jahr den großen Wanderpokal mit nach Hause nehmen würde. Das Team der SG Egels-Popens dominierte die Vorrunde und setzte sich auch im Halbfinale durch. Im Finale bezwang das Team dann die Mannschaft der SG Wiesmoor und sicherte sich neben dem Wanderpokal und den Meistershirts auch einen Gutschein für einen neuen Trikotsatz. Auf dem dritten Platz landete der TuS Esens, der in dieser Altersklasse in den letzten beiden Jahren den Titel gewinnen konnte. Platz vier belegte der SC Wiesens. Am Nachmittag folgte das Turnier der F Junioren. Hier zeigten die Mannschaften starken Jugendfußball mit vielen Toren und schon sehr gekonnten Spielzügen. Das Team des SV Werdum kristallisierte sich im Laufe der Vorrunde als Turnierfavorit heraus. Aber auch der SV Komet Walle, Eintracht Plaggenburg und die SG Dornum-Nesse konnten überzeugen. Im Halbfinale setzte sich der SV Werdum dann souverän gegen die SG Dornum-Nesse durch. Im anderen Halbfinale musste das 9-Meterschießen über den Finaleinzug entscheiden. Hier gewann Eintracht Plaggenburg gegen gleichwertige Kicker von Komet Walle. Den Titel sicherte sich im Endspiel dann der SV Werdum mit einem 2:0 über Eintracht Plaggenburg. Im „kleinen“ Finale, im Spiel um Platz 3 setzte sich Komet Walle gegen die SG Dornum-Nesse durch. Am Sonntag standen die Turniere der E und D Junioren auf dem Programm. Bei sommerlichen Temperaturen und leichtem Seewind waren die äußeren Bedingungen etwas angenehmer als am Vortag. Bei den E Junioren konnten sich neben dem TuS Esens, FC Frisia Emden und dem Gastgeber der SpVg Aurich auch die Jungs des amtierenden Kreispokalsiegers und Meisters der Ostfrieslandliga vom TSV Holtrop, für das Halbfinale qualifizieren. Während sich Frisia Emden gegen den TuS Esens durchsetzen konnte, kam es im zweiten Halbfinale zu aufeinandertreffen der beiden Dauerkonkurrenten der abgelaufenen Saison vom TSV Holtrop und der SpVg Aurich. Am Ende der Spielzeit konnte sich das Team des Gastgebers mit 1:0 durchsetzen und qualifizierte sich für das Finale. Im Spiel um Platz 3, setzte sich der TuS Esens vom Punkt gegen den TSV Holtrop durch. Das Endspiel dominierte dann die SpVg Aurich. Mit 4:0 wurde Frisia Emden deutlich besiegt. Das Team von Trainer Victor Breise sicherte sich damit neben dem Wanderpokal den begehrten Ausstattungsgutschein für die kommende Saison. Das Saisonfinale der D Junioren markiert für die meisten Spieler und Teams eine Zäsur. Viele Spieler wechseln in dieser Altersklasse, nach der Saison zu anderen Mannschaften. Für alle älteren D Junioren steht der Wechsel in die C Jugend, und somit auf das Großfeld an. Die wohl spielstärkste und erfolgreichste Mannschaft der abgelaufenen Saison, der TuS Esens ging als Haushoher Favorit in das Turnier, und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Lediglich gegen den späteren Zweitplatzierten, dem jüngeren Jahrgang der SpVg Aurich II, gab es ein 0:0. Alle anderen Spiele im Modus „Jeder gegen Jeden“, konnte das Team aus der Bärenstadt gewinnen. Auf dem dritten Platz landete die SpVg Aurich I vor dem viertplatzierten Team vom TuS Pewsum. Insgesamt war die sechste Auflage um die ostfriesische Juniorenmeisterschaft in Aurich ein voller Erfolg. Gerade auch am Samstag freuten sich die Organisatoren über großes Publikumsinteresse. Auch das sportliche Niveau überzeugte auf ganzer Linie. Der ostfriesische Fußballnachwuchs scheint in den Vereinen der Region gut aufgehoben zu sein!

Sie sind hier: